nach oben
27.10.2015

Ein guter Abschluss ist nicht alles

Pforzheim. Zum vierten großen Alumni-Treffen „Impulse 15“ der Business School der Hochschule haben sich gut 300 Absolventen, Professoren und Studierende der Business School Pforzheim auf dem Campus an der Tiefenbronner Straße getroffen. Neben dem Austausch von Erinnerungen wurde über die Frage, was Studierende heute für den Job von morgen mitbringen sollten, intensiv diskutiert. Jeanette Weisschuh, Hochschulrätin und Director Economic Progress Strategy bei Hewlett Packard, setzte in ihrem Festvortrag dazu erste Akzente. Die Absolventin der Hochschule moderierte die Diskussion.

Auslandserfahrung, Fremdsprachenkenntnisse und vor allem Engagement, das deutlich über das eigene Studium hinausreicht – so definierten die Diskussionsteilnehmer die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Karriere. Ein guter Hochschulabschluss sei nicht alles! Zwar waren die Sichtweisen der Alumni, Professoren und Studierende in der Podiumsdiskussion zum Thema „Studium heute für Jobs von morgen“ verschieden, doch alle Beteiligten forderten von den künftigen Akademikern zusätzliche Fähigkeiten. Nach der Eröffnung startete das Programm der Studiengänge für ihre aus ganz Deutschland und teilweise dem Ausland angereisten Alumni.

Die Bandbreite des Angebots reichte von Networking-Sessions über Fachvorträge von Professoren und externen Experten, Erfahrungsberichten der Absolventen, bis hin zu einem digitalen Stressmanagement-Training. Alle Veranstaltungen waren auch für Studierende geöffnet, die so von den Erfahrungen der Hochschulabsolventen profitieren konnten. pm