nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
09.01.2017

Einbrecher schlagen mehrfach in Pforzheim zu

Drei Einbrüche sowie ein Einbruchsversuch wurden am Wochenende der Polizei in Pforzheim gemeldet. Dabei verursachten die Täter mehrere hundert Euro Sachschaden, über den Wert der Beute kann jedoch noch keine genauere Angabe gemacht werden.

Nachdem sie eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten, drangen Unbekannte zwischen Freitag, 11:30 Uhr und Sonntag, 17 Uhr in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schwarzwaldstraße ein. Innerhalb des Appartements durchsuchten die Diebe sämtliche Zimmer, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

In der Wurmbergstraße gelangten Einbrecher von Samstag auf Sonntag in eine Bäckerei und hebelten innerhalb der Räumlichkeiten eine Bürotür auf. Aus einem Safe entwendeten die Unbekannten mehrere hundert Euro Bargeld.

Am Sonntag hebelten Diebe zwischen 17:45 und 20:15 Uhr das Toilettenfenster eines in der Baldung-Grien-Straße gelegenen Wohnhauses auf. Nachdem sie in das Haus eingestiegen waren, durchwühlten die Täter sämtliche Zimmer. Ob sie dabei auch etwas mit sich nahmen, ist bislang nicht bekannt.

Zudem versuchten zwei Unbekannte am Sonntag gegen 22:15 Uhr in eine Wohnung in der Heinrich-Wieland-Allee einzubrechen. Nachdem sie eine Scheibe der Wohnungstüre eingeschlagen hatten, konnte das Duo jedoch vom anwesenden Wohnungsinhaber vertrieben werden.

Der Bewohner konnte die zwei Einbrecher wie folgt beschreiben: Beide waren männlich, etwa 30 - 40 Jahre alt und 1,85 – 1, 90 Meter groß. Sie waren allgemein dunkel gekleidet und beide trugen eine dunkle Wollmütze. Eine Person war jedoch schlank, während die zweite Person eine kräftige Figur hatte.