AdobeStock_140050302
Nach einem Einbruch am Wochenenden in der Südweststadt sucht die Polizei nach Zeugen. 

Einbruch in Pforzheimer Südweststadt missglückt: Bewohner hat Geräusche gehört

Pforzheim. Über das Wochenende haben Unbekannte versucht, sich Zutritt zur Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Südweststadt zu verschaffen. Das teilt die Polizei am Dienstag mit. Offenbar sind sie dabei jedoch gestört worden, so dass sie unerkannt die Flucht ergriffen haben.

So hat sich die Sache laut Polizei zugetragen: Im Zeitraum zwischen Freitag, 30. September, 13.30 Uhr und Montag, 3. Oktober, 11.30 Uhr, hatten es Einbrecher auf eine Erdgeschosswohnung in der Vogelsangstraße abgesehen. Zunächst verschafften sich die Täter Zutritt zum Grundstück, indem sie den Gartenzaun niederdrückten. Mit einer Leiter gelangten sie im Anschluss an ein Fenster und versuchten es aufzuhebeln. Ein Hausbewohner hatte sowohl am frühen Samstagmorgen als auch am frühen Sonntagmorgen, jeweils gegen 2 Uhr, Geräusche wahrgenommen. Da er jedes Mal Licht angemacht und auf sich aufmerksam gemacht hatte, wurden die Täter offenbar in weiterem Vorhaben gestört und flüchteten. Bei ihrer Flucht ließen sie Aufbruchwerkzeug, einen Rucksack und eine Leiter im Garten zurück.

Der Schaden,welcher an Gartenzaun und Fenster hinterlassen wurde, wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Pforzheim-Süd unter der Telefonnummer (07231) 1863311 zu wenden.