67240471
Die Polizei hat in Pforzheim einen sturzbetrunkenen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. 

Einbruch mit 1,7 Promille: Polizei ertappt 25-Jährigen auf frischer Tat

Pforzheim. Die Polizei hat am Dienstagmorgen einen 25-Jährigen festgenommen, der gerade in Kellerräume an der Hohenstaufenstraße in Pforzheim eingebrochen war. Das Kuriose an der Geschichte: Der Einbrecher war stark alkoholisiert.

Der betrunkene 25-Jährige läutete gegen 4.15 Uhr mehrfach an einer Wohnung des Anwesens, bis er schließlich Einlass bekam. Zielstrebig ging er zu den Kellerräumen und hebelte die dortigen Türen auf. In der Folge schlug er mit einem dort abgestellten Fahrrad den Glaseinsatz der Eingangstür einer angrenzenden Kellerwohnung ein.

Die mittlerweile vor Ort eingetroffenen Polizeibeamten des Polizeireviers Pforzheim-Nord nahmen den Mann widerstandslos fest. Ein Alkoholtest ergab 1,72 Promille. Bis zu seiner Ausnüchterung und dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen blieb der Mann im Polizeigewahrsam.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte der Mann auch für einen weiteren Einbruch in ein leerstehendes Casino an der Hohenstaufenstraße in Frage kommen. Dort löste gegen 3.25 Uhr beim Aufhebeln der Eingangstür der Brandmelder aus, woraufhin der Täter flüchtete.