nach oben
© Symbolbild: dpa
06.11.2013

Einbruchserie läuft weiter - "Gaunerzinken" gefunden - Alarmanlage hilft

Pforzheim/Keltern. In Pforzheim und im Enzkreis ereigneten sich zwischen Montag und Dienstag mehrere Wohnungseinbrüche. In einem Fall konnte eine Alarmanlage abschrecken, in einem anderen Fall wurden vor einer möglichen Tat Zeichen am Türrahmen gefunden, die auf Markierungen von Einbrechern hinweisen.

Diebesgut in Höhe von mehreren hundert Euro war die Beute eines Einbruchs in einem Einfamilienhaus an der Nuitsstraße in Pforzheim. Neben diversen Bekleidungsstücken, Schmuck, einer Digitalkamera und zwei Reisepässen wurde eine auffällige karierte Sporttasche in den Farben grau-orange entwendet. Die Täter dürften das Diebesgut in der Sporttasche abtransportiert haben.

In einem zweiten Fall verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Gabelsbergerstraße in Pforzheim. Die Täter drangen durch eine nicht verschlossene Kellertüre in ein Haus ein. Dort brachen die Täter eine Wohnungstür auf und gelangen so ins Innere. Es wurden eine Digitalkamera, eine Silberkette sowie zwei Jacken entwendet.

In beiden Fällem

An der Meisenstraße in Pforzheim versuchten bislang unbekannte Täter, die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Vermutlich durch einen akustischen und optischen Signalgeber schreckten die Täter auf und flüchteten. Es entstand ausschließlich ein Sachschaden von rund 500 Euro.

In einem weiteren Fall wurden In der Wittum in Keltern-Ellmendingen Farbmarkierungen am Türrahmen eines Einfamilienhauses feststellt. Eine Überprüfung der Markierung ergab, dass es sich hierbei um „Gaunerzinken“ handeln könnte. Die könnten dazu dienen, Einbrecher auf viel versprechende Beute aufmerksam zu machen. Die Polizei weist darauf hin, vermehrt auf solche Zeichen zu achten und bei Auffälligkeiten dem zuständigen Polizeirevier oder der Ermittlungsgruppe Einbruch zu melden.

Hinweise zu allen Fällen nimmt die Ermittlungsgruppe Einbruch unter Telefon (07231) 1860 entgegen.