nach oben
Geschichte und Zukunft im Blick: BVSU-Präsident Uwe Staib, Hauptgeschäftsführerin Ina Zeiher-Zimmermann, Oberbürgermeister Gert Hager, Jubiläumskoordinator Gerhard Baral und Isabel Schmidt-Mappes, Sprecherin des Schmuckmuseums (von links) mit einer Arbeit von Jean Ronçier, die 1873 bei der Weltausstellung zu sehen war.  Foto: Ketterl
Geschichte und Zukunft im Blick: BVSU-Präsident Uwe Staib, Hauptgeschäftsführerin Ina Zeiher-Zimmermann, Oberbürgermeister Gert Hager, Jubiläumskoordinator Gerhard Baral und Isabel Schmidt-Mappes, Sprecherin des Schmuckmuseums (von links) mit einer Arbeit von Jean Ronçier, die 1873 bei der Weltausstellung zu sehen war. Foto: Ketterl
10.05.2016

Eine Viertelmillion fürs Scmuckjubiläum vom BVSU

Pforzheim. Der Beschluss war bereits auf einer Mitgliederversammlung Ende Februar gefallen, nun haben zwei Unterschriften dem Vorhaben Verbindlichkeit verliehen: Der Bundesverband Schmuck und Uhren (BVSU) unterstützt das Jubiläum „250 Jahre Goldstadt Pforzheim“ mit 250.000 Euro.

„Das ist nicht selbstverständlich“, sagte Oberbürgermeister Gert Hager beim Pressetermin, an dem er und Verbandspräsident Uwe Staib das Sponsoring besiegelten. „Wir sind ein Bundesverband und haben viele Mitglieder außerhalb Pforzheims“, beschrieb Staib die Rahmenbedingungen für die Aufgabe, „Sinn und Zweck“ der Investition zu erklären.

Die Gelder werden in die Eröffnungsgala am 12. und 13. Mai 2017 fließen, zudem ist der BVSU Teilsponsor des Pforzheim-Buchs, wird ein Uhrenfachbuch finanzieren sowie Veranstaltungen und Fachkongresse organisieren.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news

Leserkommentare (0)