nach oben
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (rechts) beglückwünscht die ausgezeichneten Kommunen. Für die Stadt Pforzheim nimmt im Hotel Maritim in Berlin Bernhard Enderes (Vierter von rechts) das Zertifikat entgegen. Foto: Stadt Pforzheim
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (rechts) beglückwünscht die ausgezeichneten Kommunen. Für die Stadt Pforzheim nimmt im Hotel Maritim in Berlin Bernhard Enderes (Vierter von rechts) das Zertifikat entgegen. Foto: Stadt Pforzheim
01.07.2019

Einsatz für Beruf und Familie: Zertifikat als familienfreundliche Arbeitgeberin

Pforzheim. Nach erfolgreich durchlaufenem Auditierungsprozess hat die Stadt Pforzheim das anerkannte Qualitätssiegel des audit berufundfamilie erhalten. Das Zertifikat bescheinigt eine hohe Kompetenz im Einsatz für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Stadt sieht die Zertifizierung als wichtigen Baustein für die Weiterentwicklung ihrer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik. „Wir wollen unsere Mitarbeiter so weit wie möglich darin unterstützen, die beruflichen Anforderungen mit ihrem Privatleben und auch den in diesem Bereich gegebenen Verpflichtungen vereinbaren zu können. Hier den Begriff Familie weiter zu fassen und nicht nur auf das unmittelbare Umfeld von Eltern und Kindern zu beschränken. Familie findet für uns da statt, wo Menschen mit enger persönlicher Bindung Verantwortung füreinander übernehmen“, betont Oberbürgermeister Peter Boch. Zur Steuerung des Prozesses der Auditierung wurde von Boch eine Projektgruppe eingesetzt. Dieser gehörten unter anderem die Gleichstellungsbeauftragte Susanne Brückner, der Vorsitzende des Gesamtpersonalrats Franz Herkens, seine Stellvertreterin Beate Labus sowie der Leiter des Personal- und Organisationsamtes Bernhard Enderes an. Unter Begleitung der Auditorin der berufundfamilie GmbH, Sabine Weigel, erfolgte zunächst eine Analyse der bereits vorhandenen Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie. In Workshops, an denen sich viele Mitarbeiter mit ihren Anregungen einbrachten, konnten anhand unterschiedlicher Handlungsfelder, wie Arbeitszeit, Arbeitsort, Information und Kommunikation, Ziele festgelegt werden, die in den nächsten drei Jahren angegangen werden sollen. „Ich bin sehr froh, dass wir so engagierte Mitarbeiter haben, die sich an diesem Prozess beteiligt und dazu beigetragen haben, bedarfsorientierte Ziele zu entwickeln. So ist es möglich, das Thema noch weiter in der Kultur der Stadtverwaltung zu verankern“, erklärt Boch. „Das Zertifikat ist für uns zum einen eine Selbstverpflichtung gegenüber den Beschäftigten und zum anderen auch Teil unseres Personalmarketings als Arbeitgeberin für potenzielle und zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, ergänzt Enderes. Das Zertifikat des audit berufundfamilie hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Die praktische Umsetzung wird jährlich durch die berufundfamilie GmbH überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weitere personalpolitische Ziele vereinbart werden. Auch außerhalb des Rathauses legt Boch großen Wert auf Familienfreundlichkeit und möchte Pforzheim als familienfreundliche Stadt positionieren. Erklärtes Ziel ist hier: Familien sollen sich in der Stadt wohlfühlen.