nach oben
Eisblock-Wette in der Fußgängerzone.
Eisblock-Wette in der Fußgängerzone © Ketterl
09.06.2011

Eisblock-Wette in der Fußgängerzone

PFORZHEIM. Das kleine, gut isolierte Holzhaus der Zimmerer-Innung Pforzheim steht seit dem Auftakt der Pforzheimer Klimaschutzwoche am 28. Mai gegenüber dem Alten Rathaus, in der Fußgängerzone.

Das sich darin ein 900 Liter-Eisblock befindet, wissen die wenigsten, die vorbei eilen. Wer will, kann schätzen, wie viele Liter Eis bis zum Ende der Aktion abgeschmolzen sind.
Dazu muss man den Bau schon näher betrachten und einen Blick durch eines der beiden kleinen Fenster werfen. So wie Andrea und Katharina Stumpp, Mutter und Tochter aus Illingen und Vaihingen-Enz. „Wir haben so eine Wette schon mal im Fernsehen gesehen“, erzählen sie. Bei der Frage, wie viel Eis bis Ende Juni abgeschmolzen sein wird, sind sie sich uneinig. So füllt jede von ihnen eine eigene Teilnehmerkarte aus, die am Holzhaus ausliegen. Bärbel Hildebrandt dagegen, Rentnerin aus Pforzheim, möchte nicht wetten. Sie gesteht: „Ich habe wirklich keine Vorstellung davon, wie viel Eis in der Zeit abschmilzt.“ Sie hätte den Eisblock selbst gerne gesehen, der ist jedoch gut verpackt. Bis zum 30. Juni besteht noch die Möglichkeit, seinen Tipp direkt beim Holzhaus abzugeben. pm