nach oben
23.11.2009

Eislauf-Spaß im weihnachtlichen Lichtermeer

PFORZHEIM. Lichterglanz, Eislaufvergnügen auf dem Marktplatz und der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung: Die Stadt hat ihr „Weihnachtspaket“ geöffnet. Und Tausende sind dabei.

Bildergalerie: "City on Ice" und Weihnachtsmarkt in Pforzheim eröffnet

Die Gäste erfreuen sich vor allem an den anmutigen Präsentationen der Akteure auf der Eislauffläche, die mit Unterstützung der PZ auch dieses Jahr wieder das „i-Tüpfelchen“ des weihnachtlichen Goldstadt-Zaubers darstellt. Oberbürgermeister Gert Hager lud auch die Stuttgarter und Karlsruher dazu ein, die Pforzheimer Eislauffläche zu besuchen – dort, wo sich der Pforzheimer Rekord-Bartweltmeister Gerhard Knapp und Hager mit Dreitagesbart treffen und keiner mit dem anderen tauschen will.

Gelobt wurden vor allem die Sponsoren wie PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, die wieder einen Beitrag zur Attraktivierung der Innenstadt geleistet hätten. Auch Rolf Spiertz (stellvertretender Vorsitzender des Einzelhandelsverbands Pforzheim) und Rüdiger Fricke (Leiter WSP-Citymarketing) drückten ihre Freude darüber aus, dass viele hilfreiche Hände in Pforzheim gemeinsam in eine Richtung ziehen, um der Goldstadt jenen Glanz zu verleihen, der ihr gebühre.

Moderator Georg Rakutt führte durch ein zauberhaftes Programm im Lichtermeer auf der Eislauffläche mit den Formationen der „Shooting Stars“ aus Mannheim und des ERC Waldbronn. Am Schluss gaben sich alle Akteure die Hände, bildeten eine Kette und verbeugten sich, Das war mehr als nur eine Geste: Das sollte auch der symbolische Dank an die Stadt und die Sponsoren sein.

Der Eislaufzauber ließ fast vergessen, dass alles in einen noch größeren Rahmen eingebettet ist: Den Goldenen Weihnachtsmarkt, den Lichterglanz und die lange Einkaufsnacht, die an diesem Samstag erst um Mitternacht enden wird.

„City on Ice“ ist bis 10. Januar täglich von 10.30 bis 20 Uhr geöffnet (Eisstockschießen täglich von 20 bis 22 Uhr).