nach oben
24.07.2016

Elfjährige bei Seifenkistenrennen in Hohenwart verletzt

Pforzheim. Zu einem Unfall mit einer verletzten Elfjährigen ist es am Sonntag beim traditionellen Seifenkistenrennen der Pforzheimer Jugendfeuerwehren im Stadtteil Hohenwart gekommen.

Nach einer Kurve war eines der schnellen Fahrzeuge von der Ideallinie abgekommen und hatte das Mädchen, nach Auskunft des Pforzheimer Feuerwehrkommandanten Sebastian Fischer selbst eine Angehörige der Jugendfeuerwehr, touchiert. Die Elfjährige wurde beiseite geschleudert, erste Befürchtungen von Brüchen bestätigten sich aber nicht. Dennoch brachte ein Rettungshubschrauber die Elfjährige in die Kinderklinik, wo sie mit einer Gehirnerschütterung über Nacht zur Beobachtung blieb. Bei der Siegerehrung kam Fischer auf den Unfall noch einmal zu sprechen und versicherte, es sei nichts Schlimmeres passiert. Der Unfall ist laut Fischer das erste derartige Vorkommnis seit vielen Jahren. Im kommenden Jahr sollen die Schutzvorkehrungen weiter intensiviert werden. Das Rennen, an dem 70 Feuerwehr-Jugendliche teilnahmen, gewann das Team Dillweißenstein 1 vor Hohenwart 2 und Huchenfeld 2. Ein Sonderpreis für die beste optische Umsetzung des Mottos „Blaulicht“ ging an das Team Haidach für seine Polizei-Seifenkiste.