nach oben
Elternvertreter fordern Hortplätze: Milena dos Santos Albrecht (links) und Ralph Dinkel übergeben an Huchenfelds Ortsvorsteherin Sabine Wagner 800 Unterschriften. Foto: Fux
Elternvertreter fordern Hortplätze: Milena dos Santos Albrecht (links) und Ralph Dinkel übergeben an Huchenfelds Ortsvorsteherin Sabine Wagner 800 Unterschriften. Foto: Fux
13.05.2019

Eltern machen mobil und fordern Hortplätze für jedes Kind in Huchenfeld

Pforzheim. Amtsleiterin Claudia Schlütter hat schon Lösung im Gepäck. Die Eltern fordern für jedes Kind einen Hortplatz“, machte Ralph Dinkel, Vorsitzender des Elternbeirats der Grundschule Huchenfeld, unmissverständlich deutlich und übergab Ortsvorsteherin Sabine Wagner gemeinsam mit Milena dos Santos vom Elternbeirat des Horts Huchenfeld 800 gesammelte Unterschriften.

Bisher stehen mehrere Kinder mit nachweisbarem Bedarf für das kommende Schuljahr auf der Warteliste für die Schulkindbetreuung. Denn die derzeitigen 88 Hortplätze in vier Gruppen reichen an der Schule in Huchenfeld für 2019/20 nicht mehr aus. Die Eltern pochen auf die Erfüllung des Rechtsanspruchs durch den bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungsangeboten für Schulkinder, der im Sozialgesetzbuch geregelt ist. Claudia Schlütter, als Amtsleiterin des Amts für Bildung und Sport bei der Stadt Pforzheim auch für Horte zuständig, hatte in der Sitzung des Ortschaftsrats am Donnerstagabend prompt schon eine Lösung parat, der allerdings noch der Gemeinderat zustimmen muss. Der Hort der Grundschule Huchenfeld, der bisher von Mitarbeitern der Volkshochschule betreut wird, soll zum kommenden Schuljahr um eine halbe Hortgruppe erweitert werden. So werden elf weitere Plätze geschaffen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.