nach oben

City on Ice | Alles zur beliebten Eislaufbahn


"City on Ice" bildet mit der Eislaufbahn und Goldis Stadl einen markanten Mittelpunkt auf dem Pforzheimer Marktplatz und befindet sich direkt im Herzen der Goldstadt. Bei PZ-news finden Sie immer aktuelle Bilder, denn die PZ-Fotografen sind mehrmals in der Woche rund um die Eislaufbahn unterwegs und bebildern Spiel, Sport und Spaß auf dem Pforzheimer Marktplatz.

Vom 9. November bis zum 7. Januar befindet sich die Eislaufbahn vor dem Rathaus und bietet somit in der gesamten Winterzeit die Möglichkeit zum Eislaufen, aber auch um bei einem heißen Glühwein in Goldis Stadl zu verweilen.

» Download Programm-Highlights

» Öffnungszeiten und Preise

Ihr Lauf ist eine Schau: Die „United Angels“ begeistern zum Start von „City on Ice“ das Publikum und wecken die Lust auf eigene Rutschpartien. Foto: Meyer
Sie bewegen was in der Innenstadt: PZ-Verleger Albert Esslinger Kiefer, Moderator Thomas Brockmann, Oberbürgermeister Peter Boch, SWP-Geschäftsführer Thomas Engelhard, Citymanager Rüdiger Fricke und „Stadl“-Wirt Frank Daudert (von links). Foto: Meyer
Pirouetten zu „Pink Panther“: die elegante Anna Kutsenko (11). Foto: Meyer
Kraftvoll und dynamisch: Michael Tschmelak (13). Foto: Meyer
09.11.2017

Endlich Eiszeit! Großes Schaulaufen bei „City on Ice“

Pforzheim. Trocken, kalt und viel fürs Auge: Es ist ein Auftakt nach Maß, den „City on Ice“ an diesem Mittwochabend auf dem Marktplatz erlebt. Ein großes Publikum, darunter etliche Ehrengäste, säumt die Bahn auf dem Marktplatz. Immer wieder brandet Applaus für die Sportler auf, die mit ihren Kufen erste Muster aufs Eis zeichnen, das ab sofort alle Besucher der Innenstadt erobern dürfen – sehr zur Freude des Oberbürgermeisters. „Großartig“ nennt Peter Boch dieses Angebot, das die Strahlkraft der Goldstadt erhöhe.

Schlittschuh-Paradies City on Ice zurück auf dem Marktplatz

Bildergalerie: City on Ice - Die große Eröffnung Teil 1

Bildergalerie: City on Ice - Die große Eröffnung Teil 2

Im Gespräch mit Moderator Thomas Brockmann verrät der Rathauschef, dass er sich in den kommenden Wochen auch mit seiner Familie aufs Glatteis wagen will. „Ich halte mich dann an meiner kleinen Tochter fest, die sich an einem Lern-Pinguin festhält“, ergänzt er schmunzelnd. Gut gelaunt sind sie alle. PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, der betont, dass die „Pforzheimer Zeitung“ ihren Lesern und allen Menschen von nah und fern eine Freude bereiten will. SWP-Geschäftsführer Thomas Engelhard, der auf den investierten fünfstelligen Betrag hinweist: „Wir können unseren Kunden etwas zurückgeben.“ Citymanager Rüdiger Fricke, der hervorhebt, dass die Hauptsponsoren einen „Riesenbeitrag“ dazu leisteten, die Stadt voranzubringen; der Einsatz seines WSP-Teams sei „sensationell“. Und natürlich Gastronom Frank Daudert, der „Goldis Stadl“ zum Glänzen bringt: „Wir wollen es jedes Jahr noch besser, noch schöner machen.“

„Haben Sie Spaß!“, ruft OB Boch den Zuschauern zu, die einen mitreißenden und glamourösen Eröffnungsabend erleben. Die „United Angels“ des TuS Stuttgart lassen zu 90er-Jahre-Musik das Discofieber grassieren: 15 junge Frauen laufen synchron in Perfektion. Auch sämtliche Talente des TEC Waldau und des ERC Stuttgart überzeugen. Etwa Lazar Kurbalija (12) als temperamentvoller „Zorro“, Anna Kutsenko (11) charmant wie elegant zu „Pink Panther“, die scheinbar schwerelos schwebende Sasha Tandogan (8), Michael Tschmelak (13) mit tollkühnen Sprüngen und kraftvollen Pirouetten und die grazile Eva Daniels (12).

Bereits zum elften Mal bringt „City on Ice“ die Innenstadt in Bewegung. Der veranstaltende Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) sowie die PZ und die Stadtwerke Pforzheim verfolgen mit der Veranstaltung gleich mehrere Ziele. In der kühlen, oft tristen Jahreszeit wird die City belebt, die Verweildauer von Besuchern erhöht und Pforzheim als erlebnisreiche und familienfreundliche Stadt präsentiert. Auch der Einzelhandel profitiert von der Magnetwirkung, die „City on Ice“ und „Goldis Stadl“ in Kombination mit den Weihnachtsmärkten entwickeln. Der Goldene Weihnachtsmarkt und der Mittelaltermarkt im Blumenhof eröffnen am Montag, 27. November.

Die Glanzlichter

Donnerstag, 9. November: „City on Ice“ und „Goldis Stadl“ starten durch, ab 10.30 Uhr.

Donnerstag, 30. November: Die PZ präsentiert Szenen aus dem Musical „In 80 Tagen um die Welt“ mit Eiskunstläufern des ERC Waldbronn, international renommierten Stargästen und den „United Angels“, 18.30 bis 19 Uhr.

Samstag, 2. Dezember: Promis sammeln Spenden für die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“, 14 bis 16 Uhr.

Sonntag, 3. Dezember: Eislaufen zu christlicher Musik der Stadtmission, 14 bis 17 Uhr.

Samstag, 16. Dezember: Lange Einkaufsnacht, bis 22 Uhr. In „Goldis Stadl“ gibt es neben alpenländischen Spezialitäten wieder Hüttenzauber und Après-Ski-Atmosphäre, Live-Musik immer donnerstags und samstags. Eislaufen kostet drei, ermäßigt 2,50 Euro. Es gibt spezielle Tarife für Familien und Gruppen, einen Schlittschuhverleih und Pinguine als Lernhilfe. Die Bahn ist bis Sonntag, 7. Januar, montags bis donnerstags von 10.30 bis 18.45, freitags bis sonntags bis 19.45 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt es auf www.pz-news.de/cityonice