nach oben

Innenstadtring Pforzheim

Endspurt bei den Bauarbeiten zum Innenstadtring in Pforzheim.
Endspurt bei den Bauarbeiten zum Innenstadtring in Pforzheim. © Ketterl
08.11.2013

Endspurt bei Bauarbeiten für Innenstadtring

Pforzheim. Nachdem in dieser Woche die Asphaltarbeiten in der Zerrennerstraße und im Bereich der Kaiser-Friedrich-/Gustav-Rau- und Weiherbergstraße durchgeführt wurden, laufen nach Angaben der Pforzheimer Stadtverwaltung die restlichen Arbeiten entlang des Innenstadtrings auf Hochtouren.

Auch die Ampelanlagen im Kreuzungsbereich Zerrenner-/Goethestraße sowie im Bereich des Turnplatzes wurden bereits Ende dieser Woche in Betrieb genommen. Für den Straßenbau in der Steubenstraße bleibt die Einfahrt von der Jahnstraße bis voraussichtlich Mitte nächster Woche gesperrt. Am kommenden Montag erfolgt der Aufbau der großen Beleuchtungsmasten entlang des Innenstadtrings. Da hierfür ein Autokran und Transportfahrzeuge im Einsatz sind, stehen während dieser Arbeiten nicht überall zwei Fahrspuren für den Fahrzeugverkehr zur Verfügung. Parallel zu diesen Arbeiten werden voraussichtlich Montag und Dienstag auch Schleifen für die Verkehrstechnik in verschiedenen Kreuzungsbereichen gefräst, weiterhin erfolgt der Aufbau der noch fehlenden Beschilderung und je nach Wetterlage auch die übrigen Markierungsarbeiten.

Unter der Voraussetzung, dass das Wetter „mitspielt“, können auch die Straßenbauarbeiten in der Emilienstraße bis Ende nächster Woche abgeschlossen werden. Es folgt dann auch dort im Kreuzungsbereich Zerrennerstraße anschließend die Inbetriebnahme der Ampelanlage.

Mit Ende der Baumaßnahme werden nun nach und nach die Geräte und Materialcontainer entlang der Jahnstraße abgebaut. Und auch die Verkehrssicherung entlang der Baustellenbereiche verschwindet so langsam aus dem Straßenbild. Damit voraussichtlich ab kommenden Donnerstag der Verkehr wieder in beide Richtungen rollen kann, werden auch die vorübergehend eingerichteten Parkplätze zwischen Werder- und Calwer Straße ab kommenden Montag zurückgebaut. Der Goldschmiedeschulplatz wird, bis auf die Bürocontainer, ebenfalls sukzessive geräumt. Im Anschluss an die Verkehrsfreigabe in der Jahnstraße werden auch die neuen Bushaltestellen am Turnplatz eröffnet.

Oberbürgermeister Gert Hager, Erster Bürgermeister Roger Heidt und Bürgermeister Alexander Uhlig möchten sich mit einer kleinen Feier bei den Bürgerinnen und Bürgern für die Geduld bedanken, mit der diese die Einschränkungen der Baustellenzeit auf sich genommen haben. Treffpunkt dafür ist am Donnerstag, 14. November, um 15 Uhr am Platz der Synagoge. Die Veranstaltung beginnt zunächst mit einem kurzen informativen Gang über die Goethstraße/Jahnstraße zum Turnplatz. Dort ist für Catering und musikalische Umrahmung gesorgt.

Für die ersten 50 Teilnehmer, die sich anmelden, gibt es auf der Veranstaltung jeweils eine Freikarte für „City on Ice“. Auf Wunsch kann diese auch als Kinderkarte herausgegeben werden.

Zur besseren Planbarkeit der Veranstaltung bittet die Stadtverwaltung um vorherige Anmeldung unter: 07231/39 2809 oder per Mail: presse@stadt-pforzheim.de.

Leserkommentare (0)