760_0900_142235_Joachim_Roesch_Jubilaeum_04.jpg
In bester Plauderstimmung: Joachim Rösch blickt im Gespräch mit PZ-Chefredakteur Marek Klimanski auf seinen 85. Geburtstag an diesem Donnerstag.  Foto: Meyer 

Engagiert für den europäischen Gedanken: Pforzheimer Joachim Rösch wird 85

Pforzheim. Man kann ihn sich immer noch gut im Ratssaal vorstellen, vielleicht sogar: Man könnte ihn sich wieder dort vorstellen. Ein charmanter Plauderer, womöglich mit einem etwas gewachsenen Tick Selbstironie und von einer freundlichen Gelassenheit, wie sie aus einem rundum von den eigenen Interessen bestimmten Alltag herrührt. So erlebt der Gesprächspartner den Pforzheimer Arzt Joachim Rösch, der bis vor zwei Jahren als Betriebsmediziner tätig war, den 2014 freiwillig ausgeschiedenen SPD-Stadtrat, langjährigen Vorsitzenden des Trägervereins der Pforzheim Galerie und der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft (DUG), zwei Tage vor Röschs 85. Geburtstag an diesem Donnerstag.

„Ich genieße meine Altersfreizeit“, sagt Rösch, und jeder Quadratzentimeter Körperhaltung, jedes

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?