nach oben
Es regnet nicht nur Enten in die Enz: Vom Schlauchboot aus öffnen die Helfer den ersten der beiden riesigen Säcke. Pünktlich zum Duckrace-Start öffnet auch der Himmel seine Schleusen. Foto: Bechtle
Welche Ente ist preisverdächtig? Spannung herrscht nach dem Zieleinlauf beim Sichten und Bewerten der gelben Flitzer. Foto: Bechtle
Nicht nur die Rennenten selbst, sondern auch die mutig durch die Fluten watenden Veranstalter ziehen die Blicke von Besuchern am Ufer an. Foto: Bechtle
Unter Schirmen macht das Entenrennen auch bei Regenwetter Spaß. Foto: Bechtle
Im Anzug packt Professor Ansgar Kühn im Fluss mit an. Foto: Bechtle
29.05.2016

Enten entern die Enz - Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere

Gespannt blickten die Besucher des Großen Kindertags im Enzauenpark am Sonntag auf die beiden großen Säcke, die an einem Schwerlastkran über der Enz baumelten. Darin warteten 5000 Plastikenten auf ihren großen Auftritt beim dritten Pforzheimer Entenrennen. Als es endlich für die gelben Flitzer mit fast 40-minütiger Verspätung auf die Reise ging, geschah dies nicht ganz zeitgleich. Trotz der vorangegangenen Tests ging die zweite Entenladung etwas später als die erste auf die Reise.

Bildergalerie: 5000 Plastikenten beim Pforzheimer Entenrennen auf der Enz

Getragen von der Strömung der Enz, machten sich dann aber alle Enten auf den Weg in Richtung Ziellinie beim Enzauen-Biergarten. Organisiert wurde das Rennen von Pforzheimer Hochschülern des Studiengangs Wirtschaftsingenieurswesen in Kooperation mit der Ersten Bürgerstiftung Pforzheim-Enz. Diese Studierenden waren es dann auch, die im Ziel auf die gelben Flitzer warteten und den Sieger ermittelten. Mit dabei war auch ihr Professor Ansgar Kühn, der es sich nicht nehmen ließ, im schicken Anzug selbst in die Enz zu steigen und die Enten aus dem Wasser zu fischen.

Den Spitzenplatz sicherte sich die Nummer 2201. Deren Besitzerin Beate Becht darf sichüber einen Renault Clio von der TRI AG Birkenfeld im Wert von 12.000 Euro freuen. Der zweite Sieger (Lizenz 4153) erhält einen Gutschein für ein Genießer-Wellness-Wochenende mit einem Mercedes-Benz der S & G Automobil AG. Der Besitzer der drittschnellsten Ente (Lizenz 3062) erhält 1000 Euro von der Volksbank Pforzheim. Der Viertplatzierte (Lizenz 3876) kann ein Jahr lang die digitale Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ auf seinem neuen Tablet genießen.

Weitere Informationen auf www.facebook.com/duckracepforzheimkindertag

Mehr darüber lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

5 Freunde
29.05.2016
Enten entern die Enz - Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere

Jedes Jahr das gleiche Drama. Unmengen von vor sich hin lümmelnde Studenten bringen es nicht gebacken einige Entchen wie angekündigt pünktlich zu Wasser zu bringen. Verärgerte Zuschauer entlange der wieder einmal verkürzten Rennstrecke bestätigten dies zu Hauf. Der Wunsch auf eine Startzeit von ca. 13 spätestens 14 Uhr wurde schon letztes Jahr mehrfach an die Veranstalter herangetragen. Aber nein! Das sogenannte Rennen zieht sich wie ein endloses zähes Gummieband über den Tag und die zahlenden ...... mehr...

spirit
30.05.2016
Enten entern die Enz - Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere

Typisches Beispiel für die heutige Zeit, mit sogenanntem Ingenieuren die noch nicht einmal einen Nagel gerade in die Wand bekommen und ausserhalb ihres Studiengangs gar nichts blicken und sich dann noch für Superman halten. mehr...

5 Freunde
31.05.2016
Enten entern die Enz - Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere

[COLOR=#111111][FONT=Trebuchet MS][I]Ansgar Kühn. Ob er wohl eine Antwort dazu hat? Ein Schreiben an ihn ist unterwegs.[/I][/FONT][/COLOR] mehr...

5 Freunde
31.05.2016
Enten entern die Enz - Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere

[QUOTE=spirit;249107]Typisches Beispiel für die heutige Zeit, mit sogenanntem Ingenieuren die noch nicht einmal einen Nagel gerade in die Wand bekommen und ausserhalb ihres Studiengangs gar nichts blicken und sich dann noch für Superman halten.[/QUOTE] Wohl eher Superduck! mehr...