nach oben
10.09.2015

Erdgas-Tankstelle bleibt ein Problemfall

Pforzheim. Wer seinen Wagen mit Erdgas fortbewegt, braucht in Pforzheim starke Nerven. Bereits im April hatte die PZ über den „Engpass beim Erdgas“ berichtet. Nach einer Reparatur konnte die Anlage bei der Agip-Tankstelle auf der Wilferdinger Höhe zwischenzeitlich wieder angesteuert werden. Doch nun ist sie erneut außer Betrieb.

Autofahrer, die zum Tanken ins Umland ausweichen müssen, sind genervt, die Verantwortlichen bei den Stadtwerken Pforzheim in der Defensive.

„Es tut uns wirklich leid“, sagt SWP-Sprecher Robin Saalmüller: „Wir sind sehr daran interessiert, dass es bald wieder funktioniert.“ Allerdings können die Stadtwerke die Sache nur bedingt beschleunigen. Mehrere Firmen seien beteiligt. „Wir können immer nur weiter dranbleiben“, sagt Saalmüller.

Die SWP, die selbst Erdgas-Autos im Fuhrpark haben, wissen um den Frust der Nutzer und den drohenden Imageschaden. Man stehe in Verhandlungen mit dem Tankstellenbetreiber und hoffe auf eine rasche Lösung.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news