nach oben
Um den Umgang mit dieser Katze stritten sich Finderin und Tierheim Pforzheim. Foto: Privat
Um den Umgang mit dieser Katze stritten sich Finderin und Tierheim Pforzheim. Foto: Privat
18.03.2016

Ermittlungsverfahren im Katzen-Streit eingestellt

Pforzheim/Eisingen. „Soeben habe ich die Post erhalten, dass das Ermittlungsverfahren gegen mich eingestellt wurde“, teilte Elke Nothacker-Kübler am Donnerstagabend mit. Das Tierheim Pforzheim hatte Anzeige wegen „Fundunterschlagung einer Katze“ gegen die Eisingerin erstattet.

Eine Vermögensberaterin hatte Anfang Januar das nach ihrer Einschätzung herrenlose Kätzchen am Waldrand gefunden und sich seiner angenommen. Neben dem zuständigen Fundbüro der Gemeinde hatte sie auch das Tierheim Pforzheim informiert – für den Fall, dass jemand das Tier vermissen sollte. Das Tierheim hatte darauf bestanden, dass Nothacker-Kübler die junge Katze in der Einrichtung abgibt. Dieser Aufforderung ist diese nicht nachgekommen. Daraufhin hatte das Tierheim Anzeige erstattet.

Ansprechpartner seitens der Polizei und der Justiz hatten bereits damals vermutet, dass das Verfahren gegen Nothacker-Kübler eingestellt werden würde.

Mehr zur Vorgeschichte lesen Sie hier: „Eine Katze sorgt für Ärger zwischen Finderin und Tierheim“

Leserkommentare (0)