nach oben
© Symbolbild dpa
10.01.2018

Erschleichen von Leistungen: Schwarzfahrer kann nicht zahlen und muss ins Gefängnis

Pforzheim. Die Bundespolizei in Pforzheim hat am Dienstag einen notorischen Schwarzfahrer dingfest gemacht. Weil er seine Geldstrafe wegen des Erschleichens von Leistungen nicht zahlen konnte, musste er direkt ins Gefängnis. 

Gegen den aus Serbien stammenden Mann bestand laut Bundespolizei ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen. Der 30-Jährige wurde deshalb zur Dienststelle einbestellt. Nachdem er sich bei den Beamten meldete, eröffneten ihm diese den Haftbefehl.

Der Schwarzfahrer wurde durch das Amtsgericht Pforzheim zu einer Geldstrafe von 2.400 Euro, ersatzweise 80 Tagen Haft, wegen des Erschleichens von Leistungen verurteilt. Er sei "sehr oft" ohne Fahrkarte Bahn gefahren, so eine Sprecherin der Bundespolizei gegenüber PZ-news. Wie oft genau, lasse sich nicht beziffern.

Der in Pforzheim wohnhafte Mann gab an, die Summe nicht bezahlen zu können. Also wurde er zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Isis
10.01.2018
Erschleichen von Leistungen: Schwarzfahrer kann nicht zahlen und muss ins Gefängnis

Warum nicht? Gratisunterkunft mit Fruehstueck! mehr...

neigschmeckte
10.01.2018
Erschleichen von Leistungen: Schwarzfahrer kann nicht zahlen und muss ins Gefängnis

[QUOTE=Isis;293889]Warum nicht? Gratisunterkunft mit Fruehstueck![/QUOTE] Vollpension ;) mehr...

Faelchle
10.01.2018
Erschleichen von Leistungen: Schwarzfahrer kann nicht zahlen und muss ins Gefängnis

Wie soll das Gericht sonst urteilen. Auspeitschen, Marterpfahl oder Rechtssprechung nach dem Prinzip Scharia? mehr...

Schreiberling
10.01.2018
Erschleichen von Leistungen: Schwarzfahrer kann nicht zahlen und muss ins Gefängnis

[QUOTE=neigschmeckte;293892]Vollpension ;)[/QUOTE] Tja, auch den Hartgesottenen wird ganz anders zumute, wenn der Schlüssel von außen rumgedreht wird. Da treten die Gedanken an kostenlose Verpflegung schnell in den Hintergrund. mehr...