nach oben
07.05.2010

Erst die Tasche getragen, dann um Geld betrogen

PFORZHEIM. Zum wiederholten Mal kam es innerhalb der vergangenen Wochen zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 81-Jährigen im Haidach. Am Donnerstag gegen 10 Uhr betrat eine unbekannte männlich Person mit der Geschädigten den Hauseingang und bot ihr an, die Einkäufe in die Wohnung zu tragen. Diese Hilfeleistung kam der Frau letztlich sehr teuer zu stehen.

In der Wohnung bat der Unbekannte um einen Notizzettel, den er beschrieb. Dann legte er der Frau einige Banknoten vor, um diese in einen 100-Euro-Schein gewechselt zu bekommen. Nachdem die 81-Jährige weiteren Geldwechselvorgängen nachkommen will, verlässt der Unbekannte die Wohnung. Die Frau stellte dann im Nachhinein das Fehlen von 400 Euro aus der Schlafzimmerkommode fest.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Rund 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkler Teint, schwarze kurze Haare, bekleidet war er mit einem schwarzen knielangen Mantel, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen. Er machte einen gepflegten Eindruck, sprach gebrochen deutsch und führte eine Einkaufstasche mit sich. Der Polizeiposten Buckenberg bittet um Hinweise unter Telefon (07231) 965593. pol