nach oben
© Symbolbild: Seibel
20.08.2018

Erst geschnitten, dann ausgebremst: Polizei sucht Fahrer eines Citroën Berlingo

Pforzheim. Zweimal geschnitten und einmal zur Notbremsung gezwungen: Der Fahrer eines Audi A4 Cabrios hatte am Samstag auf der B10 in der Pforzheimer Oststadt ein Problem mit dem Fahrer eines weißen Citroën Berlingo. Nach dessen Fahrer sucht jetzt die Polizei, um eine Straßenverkehrsgefährdung mit Beinahe-Zusammenstoß und unklarem Schadenausmaß aufzuklären.

Nach bisherigen Feststellungen der Polizei war der Audi-Fahrer am Samstag um 16.40 Uhr auf der B10 in östlicher Richtung unterwegs. Vor dem dortigen Baustellenbereich in der Oststadt sei der 52-jährige Fahrer zwei Mal vom Fahrer eines mit drei Personen besetzten, weißen Citroën Berlingo geschnitten worden. Im Bereich des Eutinger Talwegs habe der Citroën-Fahrer unvermittelt eine Vollbremsung durchgeführt, so dass der hinter ihm fahrende 52-Jährige zu einer Bremsung auch auf den Bordstein ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei wurde dessen Cabrio mit noch unklarem Ausmaß beschädigt.

Zeugen des Geschehens oder Hinweisgeber zu dem noch unbekannten Fahrer werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Nord unter Telefon (07231) 186-3211 zu melden.