nach oben
Das Wochenende war besucherstark, an den beiden Tagen davor aber blieb die Frequenz deutlich hinter den Erwartungen zurück. Trotz zwiespältiger Bilanz für die Messe in diesem Oktober geht „Pforzheim handelt“ 2017 weiter – mit einem fortentwickelten Konzept und möglichst vielen regionalen Anbietern. Tilo Keller/PZ-Archiv
Das Wochenende war besucherstark, an den beiden Tagen davor aber blieb die Frequenz deutlich hinter den Erwartungen zurück. Trotz zwiespältiger Bilanz für die Messe in diesem Oktober geht „Pforzheim handelt“ 2017 weiter – mit einem fortentwickelten Konzept und möglichst vielen regionalen Anbietern. Tilo Keller/PZ-Archiv
18.12.2015

Es ist fix: Dritte Auflage von „Pforzheim handelt“ kommt

Pforzheim. Messechefin Regina Rieger und die Stadt haben eine dritte Auflage der Verbrauchermesse „Pforzheim handelt“ vereinbart. Neue Ideen und die im Jahr 2017 deutlich bessere Terminlage sollen für mehr Zuspruch von Besuchern und Ausstellern sorgen.

Positive Rückmeldungen von Besuchern, etliche zufriedene, aber auch einige lange Gesichter bei den Ausstellern: Eine Veranstaltung mit Höhen und Tiefen war im Oktober die zweite Verbrauchermesse „Pforzheim handelt“. Durchaus selbstkritisch zieht Regina Rieger in der „Pforzheimer Zeitung“ Bilanz. Doch die Macherin der im zweijährigen Turnus veranstalteten Messe sieht wie die Stadt weiter großes Potenzial. Wie sie auf PZ-Nachfrage bestätigt, haben Verwaltung und Stadträte bereits das Okay für eine dritte Auflage gegeben. Selbst der Termin steht schon fest: Vom 30. September bis zum 3. Oktober 2017 präsentieren sich hiesige und auswärtige Unternehmen auf dem Messplatz. Eben diese Terminlage ist für Rieger, die das Konzept fortentwickeln will, ein besonderer Grund zur Vorfreude.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news

Leserkommentare (0)