nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
10.08.2018

Eskalation in Pforzheimer Linienbus: Offenbar verwirrte Frau schlägt Fahrer

Pforzheim. Erschrocken, aber besonnen haben Fahrgäste reagiert, als am Donnerstag eine Auseinandersetzung zwischen einer Frau und dem Busfahrer eskalierte. Wie Augenzeugen der PZ berichten, war die Frau im Bus auf den Fahrer losgegangen. Da die direkt Betroffenen den Vorfall unterschiedlich schildern, bleibt für die Polizei Ermittlungsarbeit.

Die bisherigen Erkenntnisse fasst Polizeisprecher Frank Otruba so zusammen: Kurz nach 9.45 Uhr sei ein Kollege nach einem entsprechenden Hinweis an der Ecke Westliche/Benckiserstraße an dem dort stehenden Bus der Linie 1 eingetroffen und habe eine Streife des Reviers Süd angefordert, die fünf Minuten später vor Ort war. Die Lage war rasch unter Kontrolle. Die 35-jährige Frau berichtete, der Busfahrer sei ihr gegenüber handgreiflich geworden. Er habe sie an der Haltestelle Kulturhaus Osterfeld aus dem Bus gestoßen, am Hals gepackt und zu Boden gedrückt. Sie habe sich gewehrt – der Fahrer hatte Kratzer im Gesicht.

Allerdings, berichteten die Beamten, habe die Frau zusammenhanglos gesprochen und einen sehr verwirrten Eindruck gemacht. Der 46-jährige Fahrer und andere Augenzeugen wiederum berichten von einer unvermittelten Attacke der Frau auf den Fahrer, der sich lediglich verteidigt habe. Wegen der gegenseitigen Beschuldigung wird laut Otruba zunächst wegen einer mutmaßlich wechselseitigen Körperverletzung ermittelt. Weitere Vernehmungen sollen mehr Licht ins Dunkel bringen.

Wie Sandra Schönherr, die Standortleiterin von Südwestbus, auf PZ-Nachfrage betont, sei der 46-Jährige einer ihrer „positivsten“ und beliebtesten Fahrer. Nach ihren bisherigen Erkenntnissen habe die Frau den Fahrer ohne erkennbaren Auslöser völlig unvermittelt beschimpft und ihn schließlich ins Gesicht geschlagen, als er sie auf ihr Verhalten ansprach. Die Fahrgäste hätten „unglaublich gut“ und deeskalierend reagiert. Auch der Fahrer selbst habe sofort mit der Polizei kooperiert. Dieser wolle kein Aufhebens um die Attacke auf ihn machen, weil die auch von Fahrgästen als psychisch auffällig beschriebene Frau offensichtlich Hilfe brauche.

Mehr lesen Sie am Samstag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.