nach oben
Die Gärten dieser Eutinger beeindruckten die Jury beim Blumenschmuckwettbewerb.  Eickhoff
Die Gärten dieser Eutinger beeindruckten die Jury beim Blumenschmuckwettbewerb. Eickhoff
Ausgezeichnet: Edith und Kurt Reiling.
Ausgezeichnet: Edith und Kurt Reiling.
05.10.2015

Eutinger beweisen grünen Daumen

Von Astern bis Zypressen – Eutingens Gärten und Balkone standen auch dieses Jahr wieder in voller Blüte, als eine siebenköpfige Jury durch die Straßen des Stadtteils streifte und die besten Hobbygärtner kürte.

Am vergangenen Sonntag fanden nun die Preisverleihung des Eutinger Blumenschmuckwettbewerbs und die Herbstschau des Obst- und Gartenbauvereins im Alten E-Werk statt. Die Gewinner durften sich über Pflanzen und Gutscheine freuen, die mit der Unterstützung des Vereins Eule, dem Gartencenter Streb, der Firma Goldmann und Lindenberger und der Metzgerei Kuppinger finanziert wurden.

„Wir versuchen uns jedes Jahr in einem neuen Farbkonzept und kombinieren dann zwei, drei Farben miteinander“, erklärten Kurt und Edith Reiling, die Gewinner des Wettbewerbs.

Sie könnten sich bereits als alte Hasen in der Hobbygärtnerszene bezeichnen, schon in den Jahren zuvor durften sie sich über einen ersten und zweiten Platz freuen. „Letztes Jahr ging es aber richtig in die Hose“, sagte Edith Reiling. „Wir haben uns für weiße und gelbe Petunien entschieden, die wollten aber überhaupt nicht kommen. Dieses Mal pflanzten wir in unserem Eingangsbereich rosafarbene Petunien in Hell und Dunkel und im Vorgarten einigten wir uns auf lila Blumen, damit erreichten wir eine leichte Abstufung in der Farbe.“ Aber auf dem Balkon wuchsen auch kunterbunte Pflanzen, von Geranien über Hortensien bis zu Rosen und Jasmin. „Unser Ziel ist es, neben den Blumen alles sehr offen und grün zu halten.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.