nach oben
Das alte Pfarrhaus der Altstadtgemeinde wird nun doch nicht verkauft. Foto: Seibel
Das alte Pfarrhaus der Altstadtgemeinde wird nun doch nicht verkauft. Foto: Seibel
15.12.2015

Evangelische Kirche behält altes Pfarrhaus der Altstadtgemeinde

Pforzheim. Auch wenn das Geld der evangelischen Kirche, die einen strengen Sparkurs einschlagen muss, gut zupass käme – das ehemalige Pfarrhaus der Altstadtgemeinde an der Abnobastraße wird nun doch nicht verkauft, sondern umgenutzt, zumindest bis zum Jahr 2019. Das hat die Stadtsynode bei ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Der formal notwendigen Aufhebung des Verkaufsbeschlusses werde nun eine detaillierte Planung einer Architektin folgen, sagt Martina Wagner, Pfarrerin an der Altstadtkirche. Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Pforzheim-Stadt werde die Altstadtgemeinde zum Diakoniepunkt mit multifunktionalen Räumen ausgebaut.

Weit wegweisender, so Christoph Mährlein, der Vorsitzende der Stadtsynode, sei die Sanierung des Hermann-Maas-Hauses. Wie berichtet, soll es kernsaniert werden. Kostenpunkt: 3,4 Millionen Euro. „Da ist 50 Jahre lang kaum etwas gemacht worden“, sagt Mährlein, „die Arbeitsbedingungen sind nicht gut.“ Das soll anders werden – eine Entwurfsplanung steht, ein Baugesuch wird folgen.

Mehr darüber lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news