nach oben
02.02.2016

Experten für Kampfmittel auf Bahnhofbaustelle

Pforzheim. Dass derzeit ein Kampfmittelbeseitigungsdienst am Hauptbahnhof Aufsehen erregt, ist keinesfalls ein Grund zur Sorge – eher im Gegenteil. Der Bahnhof wird seit Ende vergangenen Jahres umgebaut.

Dass bei einem Teil der Arbeiten Kampfmittelbeseitiger baubegleitend vor Ort sein müssen, sei Vorschrift seitens des Auftraggebers, erklärt Polier Andreas Weßlowski, der die Arbeiten auf der Baustelle leitet. „Wenn wir in der Tiefe Fundamente freilegen, sind sie hier, damit sie gleich reagieren können, falls wir etwas finden“, sagt er. Wer die private Firma aus Oranienburg beauftragt hat, die Arbeiten zu beaufsichtigen, ist indessen unklar. Die Stadtverwaltung verweist an die Aufsichtsbehörde der Deutschen Bahn. Deren Pressestelle teilte jedoch ebenfalls mit, von dem Vorgang keine Kenntnis zu haben. bel