nach oben
25.11.2016

FDP und Freie Wähler erstaunt in Sachen Ottersteinschulen

Pforzheim. „Irritiert“ zeigen sich FDP und Freie Wähler in einer Mitteilung über unterschiedliche Interpretationen von Raumnot an den beiden Ottersteinschulen, die Eltern, Lehrer und Schulleitung auf der einen sowie die Verwaltung um Bürgermeisterin Monika Müller auf der anderen Seite hätten.

Einem Brief der beiden Schulleiter zufolge stelle sich die Raumsituation an den Ottersteinschulen nicht so dar, wie sie dem Publikum in der jüngsten Gemeinderatssitzung erklärt worden sei, Müller wiederum hatte in einem Antwortbrief ihre Sicht dargelegt (die PZ berichtete). Das Schreiben der Rektoren zeige, so FDP und Freie Wähler, dass der alte Bebauungsplan sinnhaft gewesen sei, der die Fläche, wo „Luxus-Wohnungen“ entstehen sollen, als Schulbedarfsfläche ausweist. Die Fraktion sehe keinen Bedarf für die eingeleitete Bebauungsplanänderung.