nach oben
Juli-Sprecher Sven Gerst (vorne rechts) mit Mitstreitern und dem FDP-Kandidaten Erik Schweickert (links).
Juli-Sprecher Sven Gerst (vorne rechts) mit Mitstreitern und dem FDP-Kandidaten Erik Schweickert (links).
05.09.2013

FDP verteilt Wurstwecken gegen Veggie Day

Veggie Day? Da war doch noch was? Richtig. Vor einigen Wochen hatten die Grünen im sommerlochartig dahindümpelnden Bundestagswahlkampf einen solchen Pflicht-Vegetarier-Tag pro Woche in Kantinen gefordert, weil in Deutschland zu viel Fleisch und Wurst gegessen werde.

Am besten donnerstags. Was ein, naja, gefundenes Fressen für den politischen Mitbewerber FDP war, um den Vorstoß als Beispiel für den Hang der Grünen zur Bevormundung des Bürgers in die Pfanne zu hauen. Und auch der Pforzheimer FDP-Nachwuchs Junge Liberale lässt sich im Wahlkampf nicht die Wurst vom Brot nehmen. Ganz im Gegenteil: Er packt noch was drauf: Am Donnerstagnachmittag haben sich fünf Junge Liberale mit dem FDP-Bundestagskandidtaten Erik Schweickert vors Büro der Grünen an der Kronprinzenstraße, um dort Würstchen (bei Bedarf für gläubige Muslime auch von der Pute) an die Vorbeikommenden zu verteilen. Mit Texttafeln wie „Mein Bauch gehört mir“, „Für Burgerrechte“ und „Hände weg von meinem Würstchen.“ Einziger Wermutstropfen: Während viele Passanten dankend annahmen, war bei den Grünen gar niemand da, um gefüttert zu werden. Aber das war den Jungen Liberalen dann auch Wurst. kli

Leserkommentare (0)