nach oben
Der neu gewählte Vorstand der FDP Pforzheim: Andreas Schaber, Thomas Köhler, Monika Descharmes, Janis Wiskandt, Brigitte Römer, Berthold Wohlbold, Matthias Köhler und Christian Pfeifer (von links). Privat
Der neu gewählte Vorstand der FDP Pforzheim: Andreas Schaber, Thomas Köhler, Monika Descharmes, Janis Wiskandt, Brigitte Römer, Berthold Wohlbold, Matthias Köhler und Christian Pfeifer (von links). Privat
18.12.2016

FDP zieht positive Jahresbilanz

Pforzheim. Der Ortsverbandsvorsitzende der FDP, Matthias Köhler, hat bei der Mitgliederversammlung eine positive Bilanz für 2016 gezogen. Durch Aktionen wie Stammtische, Infostände in der Fußgängerzone oder auch einen Diskussionsabend mit dem Direktor des Landesrechnungshofes Andreas Knapp, habe der Ortsverband regelmäßig Präsenz gezeigt.

Auch an diesem Abend habe der Ortsverband neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßen können. Der größte Erfolg des Jahres sei es aber wohl gewesen, nach 40 Jahren wieder einen liberalen Landtagsabgeordneten für Pforzheim bekommen zu haben. „Für die kommende Bundestagswahl haben wir mit Janis Wiskandt einen guten Kandidaten gefunden, den wir tatkräftig unterstützen möchten“, so Köhler mit Blick auf die Bundestagswahl, die für den 24. September 2017 angesetzt ist.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden und des Schatzmeisters wählten die 13 stimmberechtigten Mitglieder den neuen Vorstand. Matthias Köhler wurde einstimmig im Amt bestätigt und wird von Janis Wiskandt und Rainer Semet unterstützt. Der langjährige Schatzmeister Andreas Schaber trat ebenfalls wieder an und konnte die Anwesenden überzeugen. Das Vorstandsteam komplettieren weiter Stadträtin Brigitte Römer als Schriftführerin, sowie die fünf Beisitzer Thomas Köhler, Christian Pfeifer, Berthold Wohlbold, Henry Lam und Monika Descharmes. Köhler bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, sowohl unter den Mitgliedern als auch mit der Stadtratsfraktion.