nach oben
Aus diesem zerquetschten Führerhaus eines Klein-Lkws konnte sich der Fahrer wie durch ein Wunder noch selbst befreien.
Aus diesem zerquetschten Führerhaus eines Klein-Lkws konnte sich der Fahrer wie durch ein Wunder noch selbst befreien. © Feuerwehr Pforzheim
© Feuerwehr Pforzheim
18.11.2018

Fahrer eines Klein-Lkw befreit sich nach Crash aus total zerquetschter Kabine

Pforzheim. Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Klein-Lkws, der am Samstagmorgen am Stauende im Bereich der A8-Anschlussstelle Pforzheim-West auf einen Sattelzug aufgefahren war und dabei die Front seines Fahrzeugs auf ein Minimum quetschte. „Wie durch ein Wunder konnte der Fahrer das Fahrzeug selbstständig verlassen“, vermeldet die Feuerwehr Pforzheimer.

Um 9.35 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle über Euro-Notruf 112 ein Unfall mit Lkw-Beteiligung im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-West in Fahrtrichtung Stuttgart gemeldet. Aufgrund dieser Meldung wurden von der Hauptfeuerwache der Hilfeleistungszug, das Löschfahrzeug der Bereitschaftswache und der Kranwagen alarmiert. Die genaue Einsatzstelle befand sich rund 300 Meter nach der Ausfahrt Pforzheim West. Dort war am Stauende ein Klein-Lkw auf einen Sattelzug geprallt. Dabei wurde das Fahrerhaus fast komplett unter den Auflieger des Sattelzugs geschoben.

Der verletzte Fahrer wurde von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt. Die Feuerwehr trennte die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge und band größere Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe ab.

Der Rückstau, der zu diesem Unfall führte, stand in Zusammenhang mit der A8-Sperrung und zog sich von der Anschlussstelle Pforzheim-Nord bis über Anschlussstelle Pforzheim-West hinaus.

Über die Umleitungsstrecken zog sich eine Autoschlange quer durch das Stadtgebiet. Um trotzt dieses erheblichen Verkehrsaufkommens in der Stadt schnelle Eingreifzeiten gewährleisten zu können, hält die Feuerwehr Pforzheim an diesem Wochenende einen zweiten Löschzug, besetzt mit Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Einsatzleiter, im Feuerwehrgerätehaus in Eutingen vor.