760_0900_112396_Tierheim_Animal_Hording_06.jpg
Eine der geretteten Katzen, die nun im Tierheim versorgt werden.   Foto: Foto: Meyer

Fall von gehorteten Katzen in Pforzheim wirft viele Fragen auf – Den Verantwortlichen drohen Sanktionen

Pforzheim. Weiter gestiegen ist die Zahl der Katzen, die die Feuerwehr nach und nach aus einer Messie-Wohnung an der Westlichen rettet. Inzwischen sind es 88 verwahrloste, unterernährte, teils schwer kranke Vierbeiner, die ins Tierheim gebracht wurden. Fünf Lebendfallen sind aufgestellt, weil sich noch mehr Tiere in den Räumen befinden. Dies alles wirft die Frage auf, wie Fälle von außer Kontrolle geratener vermeintlicher Tierliebe frühzeitiger erkannt oder gar vermieden werden können.

Mit Verweis auf das laufende Verfahren macht der städtische Sprecher Philip Mukherjee keine Angaben dazu, welche Erkenntnisse zu den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?