nach oben
18.03.2015

Falsche Polizeibeamte stehlen Frau Schmuck aus Wohnung

Pforzheim. Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro haben bislang Unbekannte aus einer Wohnung in der Westlichen Karl-Friedrich-Straße gestohlen. Eine 63-Jährige, die vom Einkaufen zurückkam, wurde von einem Mann angesprochen der sich als Herr Reis von der Kriminalpolizei vorstellte und ihr einen Ausweis zeigte.

Dieser gab vor, bei der Frau überprüfen zu müssen, ob eingebrochen worden war. Die Frau nahm den falschen Polizisten mit in die Wohnung. Die Geschädigte bemerkte, dass im Schlafzimmer und im Wohnzimmer Schranktüren offen standen. Sie stellte dann fest, dass tatsächlich Schmuck gestohlen worden war. Die Frau wurde gebeten, für das Protokoll ihren weiteren Schmuck vorzuzeigen. Sie holte den Schmuck und legte ihn dem falschen Beamten vor. Nun kam ein weiterer Mann hinzu, der sich als Herr Schröder von der Spurensicherung vorstellte und begann im Schlafzimmer Fotos zu machen. Die Geschädigte sollte sich dann im Wohnzimmer auf die Couch setzen und warten.

Als sie kurze Zeit später nach dem Rechten sehen wollte, waren die falschen Polizisten und der restliche Schmuck weg. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Der angebliche Herr Reis ist zirka 1,72 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt, er hat dunkle Haare und eine kräftige Statur und trug weiße Handschuhe. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Der angebliche Herr Schröder ist rund 1,75 Meter groß, schlank und zirka 30 Jahre alt. Er sprach akzentfreies Deutsch. Hinweise bitte an das Polizeirevier Pforzheim-Süd, Telefonnummer 07231/1863311.

Leserkommentare (0)