Messerstecherei Spurensicherung Pflügerstrasse 3
In der Pflügerstraße stach am Mittwochabend ein Vater auf seinen Sohn ein. Die Spurensicherung ermittelte am Donnerstag in der Südstadt. 
IMG_8445
 Foto: Symbolbild 

Familienstreit eskaliert in der Südstadt: Vater sticht auf Sohn ein

Pforzheim. Bei einem eskalierenden Familienstreit am Mittwochabend ist ein Mann von seinem Vater mit einem Messer angegriffen und dabei erheblich verletzt worden. Der Tatverdächtige konnte kurze Zeit später von Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden. Er wurde am Donnerstag wegen eines versuchten Tötungsdelikts dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Gegen 19.30 Uhr saßen die beiden kroatischen Staatsbürger gemeinsam mit der Mutter beim Abendessen in der elterlichen Wohnung. Aufgrund von Nichtigkeiten kam es zum wiederholten Male zu zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn, so Polizei und Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung. Im Verlauf zog der 68-Jährige ein Taschenmesser aus seiner Hose und wollte auf seinen 45-jährigen Nachkommen losgehen.

Die Mutter ging dazwischen und konnte die ersten Angriffe abwehren. Letztlich gelang es dem Vater dennoch, seinem Sprössling einen Messerstich in die Brust zu versetzen. Anschließend konnten Mutter und Sohn gemeinsam die Attacke abwehren und den Angreifer aus der Wohnung vertreiben. Dabei erlitt der 68-Jährige selbst Verletzungen. Die Polizei konnte den erheblich alkoholisierten Mann wenig später in der Nähe des Tatorts festnehmen.

Aufgrund seiner Verletzung musste der 45-jährige Sohn ins Krankenhaus gebracht und dort stationär behandelt werden. Das Messer verfehlte lebenswichtige Organe, so dass keine Lebensgefahr bestand. Sein Vater wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.