nach oben
29.06.2009

Feierwütige Abiturienten lassen beim Abimove den Messplatz beben

PFORZHEIM. Der Messplatz ist vollständig in der Hand von feierwütigen Abiturienten. Von den verschiedenen Lastwagen dröhnen die unterschiedlichsten Musikrichtungen, die Stimmung kocht. Die Abiturienten feiern ihren Abschluss, das Ende der Prüfungen – und sich selbst.

„Ich will eure Hände sehen“, brüllt DJ Razé in die Menge. Hunderte Abiturienten strecken ihre Arme gen Himmel, viele halten Papp-Becher in der Hand, gefüllt mit Bier oder Wodka-Orange. „Ich will alle Hände sehen“, ruft Razé noch einmal, ein Meer von ausgestreckten Armen breitet sich vor ihm aus.

Die schriftlichen Prüfungen sind vorbei, die mündlichen Prüfungen geschafft, das Abi in der Tasche. Von überall her klingen „Abi-, Abi-, Abi-, Abi-tuuuur“-Rufe. Auch Nicht-Abiturienten werden sofort in die Party mit einbezogen, mit Spirituosen versorgt, bei Bedarf angemalt und in die Feiergemeinschaft aufgenommen.

"13 Jahre Kampf und Qual sind endlich vorbei!", brüllt ein Schüler des Reuchlin-Gymnasiums, um den wummernden Bass zu übertönen. "Abitur ist das Beste, was mir je passiert ist", sagt ein anderer Abiturient.

Eine Hilda-Abiturientin hat gar einen Rat für die Schüler, die ihr Abitur noch vor sich haben: "Viel Glück und genießt einfach die Abizeit, die ist der Wahnsinn." Auch die Tochter von Pforzheims Erstem Bürgermeister Roger Heidt ist unter den diesjährigen Abiturientinnen. "Franzi, wo bist du?", brüllt Heidt in sein Handy - jedoch vergeblich. Franziska Heidt ist längst auf dem Wagen des Hebel-Gymnasiums am Feiern.

Auch Polizist Jörg Uthgenannt ist im Helfer-Einsatz. „Viele Passanten fragen mich, was hier los sei. Wenn ich sie dann informiere, freuen sie sich und denken an ihre eigene Schulzeit zurück, wo es so etwas leider noch nicht gegeben hat“, sagt er.

Der Abi-Umzug beginnt traditionell auf dem Marktplatz, von wo aus sich die von den Abiturienten gestalteten Lastwagen dann mit lauter Musik und feiernden Schülern auf den Weg Richtung Messplatz machen, wo die Party dann ihren Höhepunkt findet.