nach oben
11.02.2012

Fenster und Terrassentür aufgehebelt: EInbrecher unterwegs

Pforzheim. Zwei Wohnungseinbrüche nacheinander von einer Tätergruppe? Die Pforzheimer Polizei prüft gerade, ob zwei Einbrüche am Freitagabend in Dillweißenstein und in Huchenfeld den gleichen Verbrechern zuzuordnen sind. Im ersten Fall war die Beute recht hoch, im zweiten Fall wurden die Einbrecher gestört, bevor sie die zur Abholung deponierte Ware mitnehmen konnten.

Am Freitag zwischen 17 und 20 Uhr drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Steinbergsgutstraße in Dillweißenstein ein. Nachdem sie ein Küchenfenster aufgehebelt hatten, öffneten und durchwühlten sie im Innern des Anwesens eine Vielzahl von Schubladen und Schränke. Die Täter entwendeten einen Pelzmantel, Schmuck und Bargeld. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Ebenfalls am Freitag, etwa gegen 19.30 Uhr, und nur einen Kilometer Luftlinie entfernt vom Tatort in Dillweißenstein, drangen möglicherweise die gleichen Einbrecher in ein Einfamilienhaus Im Hohen Feld in Huchenfeld ein, nachdem sie eine Terrassentüre aufgebrochen hatten. Im Innern wurden diverse Zimmer durchsucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein Laptop gestohlen worden. Weiteres Diebesgut, das zum Abtransport bereitgestellt worden war, wurde zurückgelassen. Die Einbrecher sind vermutlich durch die Rückkehr des Eigentümers gestört worden und haben das Weite gesucht.

Wer im Zusammenhang mit den Einbrüchen Verdächtiges wahrgenommen hat, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Dillweißenstein, Telefon (07231) 972776, oder dem Polizeiposten Tiefenbronn, Telefon (07234) 4248 in Verbindung zu setzen. pol