nach oben
An der Zehnthofstraße brannte es am Dienstagabend. Die Feuerwehr hatte die Situation aber schnell unter Kontrolle und konnte Schlimmeres verhindern. © Meyer
13.03.2018

Feuerwehr eilt zu Brand in Oststadt - Drei Menschen verletzt

Pforzheim. Helle Aufregung im Pforzheimer Feierabendverkehr: Mit Blaulicht und Martinshorn eilten gegen 17 Uhr mehrere Feuerwehrautos in Richtung Oststadt. An der Zehnthofstraße wurde den Einsatzkräften ein Wohnungsbrand gemeldet.

In einem Ein-Zimmer-Appartement im ersten Obergeschoss brach ein Feuer aus, das die Feuerwehr nach wenigen Minuten unter Kontrolle hatte. Laut Polizei könnte eine brennende Zigarette im Bett die Ursache für den Brand gewesen sein.

Bildergalerie: Feuerwehr muss Kleinbrand in Oststadt löschen

Drei erwachsene Personen aus Nachbarwohnungen, die den Rauch eingeatmet hatten, wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer zerstörte die komplette Einrichtung, die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. „Die anderen Wohnungen im Haus wurden bei dem Kleinbrand jedoch nicht beschädigt“, sagte der Pforzheimer Feuerwehr Kommandant Sebastian Fischer, der den etwa halbstündigen Einsatz leitete.

Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte und fünf Einsatzwagen von der Berufsfeuerwehr Pforzheim und der Freiwilligen Feuerwehr Eutingen im Einsatz. Auch drei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Zehnthofstraße in beide Richtungen.