nach oben
Stau in der Bleichstraße am Dienstagmorgen.
Stau in der Bleichstraße am Dienstagmorgen. © Klimanski
12.09.2018

Feuerwehreinsatz in der Bleichstraße - Junge aus Wohnung geholt

Pforzheim. Ein Feuerwehreinsatz hat am Mittwochmorgen für Aufsehen - und einen Stau - in der Bleichstraße gesorgt. Zu löschen gab es für die Feuerwehrleute zwar nichts. Einen Jungen holten sie dennoch per Drehleiter aus einer Wohnung.

Wie Polizeisprecher Frank Otruba gegenüber der PZ erklärte, hatten zwei Anwohner gegen 8 Uhr Hilfeschreie aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss vernommen und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. An einem Fenster sei zudem eine Hand zu sehen gewesen. Daher eilten die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz sowie Beamte des Polizeireviers Nord zur Hilfe. 

Während die Polizei die Bleichstraße für rund 15 Minuten sperrte, kletterten Feuerwehrleute über eine Drehleiter in die Wohnung. Dort fanden sie einen weinenden Siebenjährigen. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war dieser aufgewacht und hatte bemerkt, dass er alleine in der verschlossenen Wohnung ist, woraufhin er Angst bekam und um Hilfe schrie. 

Um kurz vor 9 Uhr traf schließlich auch die Mutter wieder ein. Sie erklärte den Einsatzkräften, dass ihre 17-jährige Tochter noch in der Wohnung gewesen sei, als sie diese am Morgen verlassen hatte. Diese habe sich um den Jungen kümmern sollen. Warum die Jugendliche dennoch weggegangen war, ehe die Mutter zurückkehrte, ist noch unklar.