nach oben
Wolfgang Klier und Bernd Rechel vom Verein Goldader Bildung freuen sich mit Landrat Karl Röckinger und Oberbürgermeister Gert Hager über die Spende vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Stephan Scholl (von links).   Foto: Seibel
Wolfgang Klier und Bernd Rechel vom Verein Goldader Bildung freuen sich mit Landrat Karl Röckinger und Oberbürgermeister Gert Hager über die Spende vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Stephan Scholl (von links). Foto: Seibel
13.05.2016

Finanzspritze für Bildungsferienprogramm

Pforzheim. Bei einem Termin wie diesem „wie immer“ sagen zu können, sei ein gutes Zeichen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Pforzheim Calw, Stephan Scholl, gestern bei der Spendenübergabe an den Verein Goldader Bildung. Schließlich zeige dies, dass es sich um eine Aktion „mit langfristigem Erfolg“ handle. Die Sprache ist vom Sommercamp des Vereins, das sich nun im siebten Jahr mit einem Ferienprogramm der besonderen Art vor allem für Sprachförderung einsetzt.

Seit Beginn fördert die Sparkasse das Angebot, in diesem Jahr mit 25.000 Euro. Die „Pforzheimer Zeitung“ sowie das Kultusministerium tragen einen weiteren Teil der Kosten, die anfallen, um 42 Grundschüler, vor allem mit Migrationshintergrund, in den Sommerferien vier Wochen lang spielerisch zu schulen. So soll ihnen der Übergang auf die weiterführenden Schulen erleichtert werden. Neben Sprachförderung hat der Verein auch die Stärkung des Selbstvertrauens im Blick. Dafür wird das Sprachtraining mit Theaterarbeit und Freizeitangeboten verknüpft. Deutschlehrer, Theater- und Freizeitpädagogen arbeiten dafür Hand in Hand.

Dazu, Jugendliche langfristig vor der Arbeitslosigkeit zu schützen, leiste das Sommercamp einen bedeutenden Beitrag, so OB Gert Hager. Landrat Karl Röckinger bestätigte: „Die Aufgabe ist aktueller denn je – da brauche ich nur auf meine 1000 Flüchtlingskinder im Enzkreis schauen.“ Goldader-Vorsitzender Bernd Rechel und Projektleiter Wolfgang Klier nahmen die Spende dankend entgegen.

Anmeldungen fürs Sommercamp, das vom 1. bis 26. August erst in der Buckenbergschule, dann im der Burg Rabeneck stattfindet, per Mail an drklier@kabelbw.de oder telefonisch unter (0 72 32) 24 90, alle nötigen Infos auf www.goldader-bildung.de.