nach oben
Die Professoren Marcus Simon und Alexander Hetznecker (hinten von links) zeigen Jonas Gisch, Fiona Mensah und Elias (von links) Modelle, die vom Ahornsamen inspiriert sind. KETTERL
Die Professoren Marcus Simon und Alexander Hetznecker (hinten von links) zeigen Jonas Gisch, Fiona Mensah und Elias (von links) Modelle, die vom Ahornsamen inspiriert sind. KETTERL
Schulbürgermeisterin Monika Müller, Prorektor Hanno Weber und der Geschäftsführende Verleger der PZ, Thomas Satinsky, sitzen erneut auf der Schulbank.
Schulbürgermeisterin Monika Müller, Prorektor Hanno Weber und der Geschäftsführende Verleger der PZ, Thomas Satinsky, sitzen erneut auf der Schulbank.
17.07.2017

Fliegender Start der Kinder-Uni

Spicken ist zwar in der Schule verboten, doch in der Wissenschaft eine beliebte Methode, um sich von der Natur etwas abzuschauen. Was der Samen eines Ahornbaumes mit einem Flugzeugflügel zu tun hat?

Auf den ersten Blick nicht viel. Doch die Professoren Marcus Simon und Alexander Hetznecker zeigten den rund 30 Besuchern der ersten Vorlesung der Kinder-Uni 2017 an der Hochschule Pforzheim, warum es sich lohnt, mit offenen Augen durch die Natur zu gehen.

„Ihr lernt hier praktische Dinge, die Ihr im Leben anwenden könnt. Es ist eine Vorschau auf das, was auf den ein oder anderen von euch später zukommt“, sagt Thomas Satinsky, Geschäftsführender Verleger der PZ. Die Kinderuni sei eine großartige Möglichkeit, Hochschul-Luft zu schnuppen und Einblicke in verschiedene Themengebiete zu sammeln.

Auch Schulbürgermeisterin Monika Müller lobt das Angebot und freut sich, dass so viele Schüler an diesem Nachmittag den Vorlesungssaal dem Freibad vorgezogen haben. „Auch in der Politik können wir von der Natur lernen, zum Beispiel bei den sozialen Strukturen von Insektenvölkern“, sagt Müller. Um zu verstehen, wie Ingenieure Ideen aus der Natur auf neue Produkte übertragen, führten die beiden Professoren mit den Kindern einige Experimente durch. So hieß es, aufmerksam zu beobachten und zu beschreiben, um anschließend das Gesehene in ein Modell umwandeln zu können – bei der Fallstudie wurde nach den Methoden der Ingenieure vorgegangen. So entstand ein Modell aus Papier, das die Mechanismen des Ahornsamens nachahmte, und so flugfähig war. Auch über Drehmomente, Auf-und Abtriebskräfte sowie die Funktionsweisen von Flugzeugen erfuhren die Kinder einiges.

Am Dienstag erklärt Professor Harald Schnell, was genau in einer Fabrik passiert.