nach oben
Viele der Flüchtlinge zücken das Handy, um Fotos vom Nikolaus zu machen. Hoch zu Ross kommt er in die Halle des Reitervereins, um die Teilnehmer dieses Förderprojekts zu bescheren. Foto: Privat
Viele der Flüchtlinge zücken das Handy, um Fotos vom Nikolaus zu machen. Hoch zu Ross kommt er in die Halle des Reitervereins, um die Teilnehmer dieses Förderprojekts zu bescheren. Foto: Privat
Auch die Kleinsten suchen ohne Scheu die Nähe zum Gabenbringer.  Foto: Privat
Auch die Kleinsten suchen ohne Scheu die Nähe zum Gabenbringer. Foto: Privat
Groß ist die Gruppe, die der Verein um den Vorsitzenden Christian Kraus (links) eingeladen hat.  Foto: Privat
Groß ist die Gruppe, die der Verein um den Vorsitzenden Christian Kraus (links) eingeladen hat. Foto: Privat
07.12.2015

Flüchtlingskinder staunen über rot gewandeten Reiter

Mit einer außergewöhnlichen Aktion hat der Pforzheimer Reiterverein ein Lächeln in die Gesichter von Flüchtlingen gezaubert. In der Reithalle am Heuweg im „Altgefäll“ erlebten sie eine Bescherung der besonderen Art – zu Pferde brachte der Nikolaus Geschenke. „Reitvereine helfen Flüchtlingen“ heißt das Förderprojekt, an dem sich die Pforzheimer Reiter beteiligten.

Sie gestalteten selbst ein Einladungsschreiben und ließen es über die Diakonie an Flüchtlinge verteilen. Wie der Vorsitzende Christian Kraus berichtet, meldeten sich 22 Kinder im Alter zwischen 6 und 18 Jahren sowie 18 Erwachsene an. Zuerst gab es eine Stallführung, bei der die Kinder beim Putzen der Ponys halfen. Dann folgte in der Halle die Bescherung. Jeder der Besucher erhielt einen gefüllten Stiefel. Es gab Musik und einen Imbiss, und die Kinder durften auch noch auf geführten Ponys reiten. „Das kam sehr gut an“, freut sich Kraus, „die Kinder waren total begeistert.“