nach oben
Ortstermin mit Räten: Der Baukörper steht wohl Ende nächster Woche.
Ortstermin mit Räten: Der Baukörper steht wohl Ende nächster Woche.
11.05.2016

Flüchtlingsunterkunft an Tiefenbronner Straße ist einziger derartiger Neubau in städtischer Regie

Die erste der neu zu bauenden 40er-Flüchtlingsunterkünfte in Pforzheim geht an der Tiefenbronner Straße ihrer Fertigstellung entgegen. Gestern nahmen die Mitglieder des Gemeinderats-Bauausschusses das werdende Holzgebäude in Augenschein.

Pforzheim. Noch fehlen das obere Geschoss und das Dach, aber Ende kommender Woche soll das Haus stehen, das in mehreren kleinen Wohneinheiten im Wesentlichen Familien auf der Flucht aufnehmen soll und neben diesen Wohnungen mit je 7,5 Quadratmeter Wohnraum pro Person auch noch zwei Gemeinschaftsräume bietet.Auf Baukosten in Höhe von 1,5 Millionen Euro ist das Projekt veranschlagt, das als einziges der insgesamt 14 geplanten dezentralen Unterkünfte direkt in der Verantwortung der Stadt selbst erstellt wird.Mehr lesen Sie am 12. Mai 2016 in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

röhrich
11.05.2016
Flüchtlingsunterkunft an Tiefenbronner Straße ist einziger derartiger Neubau in städtischer Regie

Warum wird immer wieder neu gebaut? Weit über die hälfte der Gebäude im Eutinger Talweg stehen leer. mehr...

Eiermann
11.05.2016
Flüchtlingsunterkunft an Tiefenbronner Straße ist einziger derartiger Neubau in städtischer Regie

[QUOTE=röhrich;248024]Warum wird immer wieder neu gebaut? Weit über die hälfte der Gebäude im Eutinger Talweg stehen leer.[/QUOTE] JETZT stehen die vielleicht halb leer. Erdogan schickt ja bald wieder mehr Flüchtlinge (Mutti Merkels Plan ist so gut wie gescheitert), und die Route über Italien wird auch beliebter. Keine Sorge, die Zahl steigt schon bald wieder immens an. mehr...

tiki
12.05.2016
Flüchtlingsunterkunft an Tiefenbronner Straße ist einziger derartiger Neubau in städtischer Regie

Pforzheim braucht Flüchtlinge. Immerhin bekommt die Stadt rund 700 euro pro Kopf an hilfe . Die Busse kosten ja ein haufen geld, deswegen sollen sie weg. mehr...