nach oben
ChristophMeißner
ChristophMeißner
23.03.2016

Förderverein Wildpark wird zehn Jahre alt und hat große Projekte gestemmt

Im Herbst soll, wie geplant, der Spatenstich für die Waldrapp-Voliere im Wildpark erfolgen. Damit wolle der Förderverein sein zehnjähriges Bestehen feiern, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Christoph Meißner. Gerade weil der plötzliche Tod von der langjährigen Vorsitzenden Christine Stavenhagen so ein großes Loch gerissen habe, bemühen sich alle Verantwortlichen um so mehr um Kontinuität. Dazu gehört auch das PZ-Forum am Donnerstag, 7. April, um 19 Uhr. Der Abend ist für die 70 bis 80 Sponsoren gedacht, aber auch für Mitglieder und interessierte Bürger.

Meißner wird zunächst das Waldrapp-Projekt vorstellen. Denn dafür fehlten noch etwa 100 000 Euro. Rund 800 000 Euro sind für die Gesamtkosten anvisiert. Die Stadt trägt einen kleineren Teil bei, indem sie die Infrastruktur wie Wege schaffen will. Bereits jetzt würden Bäume gefällt und Gehege verlegt. Die Idee sei, das Netz als Sponsorenfläche zu verkaufen. Ein kleines Modell soll neben der Voliere errichtet werden, damit sich die Sponsoren dort wiederfinden können. rttemberg“.

Das PZ-Forum, bei dem sich der Wildpark vorstellt, findet am 7. April um 19 Uhr Ecke Post-/Kiehnlestraße statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Anmeldung per Email info@foerderverein-wildpark.de

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.