nach oben
Bild 1: So bin ich
Bild 1: So bin ich © Jenny Joy Schumann
Bild 2: Mein Blick auf Pforzheim
Bild 2: Mein Blick auf Pforzheim © Jenny Joy Schumann
Bild 3: Das wird am meisten überschätzt
Bild 3: Das wird am meisten überschätzt © Jenny Joy Schumann
Bild 4: Das lustigste Foto auf meinem Smartphone
Bild 4: Das lustigste Foto auf meinem Smartphone © Jenny Joy Schumann
Bild 5: Der perfekte Samstagabend
Bild 5: Der perfekte Samstagabend © Jenny Joy Schumann
Bild 6: Erfolg bedeutet...
Bild 6: Erfolg bedeutet... © Jenny Joy Schumann
Bild 7: Das macht mir Angst
Bild 7: Das macht mir Angst © Jenny Joy Schumann
Bild 8: Liebe ist...
Bild 8: Liebe ist... © Jenny Joy Schumann
Bild 9:Woran ich glaube
Bild 9:Woran ich glaube © Jenny Joy Schumann
13.03.2015

Folge 2: Schwarz auf Weiß

In der zweiten Folge von „Zeig’s uns!“ verrät die 16-jährige Jenny Joy Schumann nicht nur, dass sie sich vor Spinnen fürchtet, sondern auch, dass sie definitiv nicht mit Dagobert Duck einer Meinung ist. „Man kann mich beeindrucken, wenn man etwas kann, das ich einfach nicht hinbekomme“, sagt die Schülerin aus Enzberg. Fürs Zeichnen gilt das dann wohl nicht.

Über Jenny Joy:

Schule: Kepler-Gymnasium Pforzheim

Was ich schon immer mal sagen wollte: Man kann nie oft genug „Danke“ sagen

Lieblingsfrühstück: Brot mit Spiegelei

Soundtrack meines Lebens: Lady In Black von Uriah Heep

Das macht mich einzigartig: meine blauen Augen

Das Schönste, das ich je gesehen habe: die Menschen, welche ich jeden Tag um mich habe

Mit 66 Jahren: möchte ich beruflich alles erreicht haben, was ich mir vorgenommen hatte

Meine peinlichste CD: Aufnahme vom Abschlussfest der 4. Klasse, bei welchem wir versucht hatten zu singen

Das will ich noch erleben: Ich möchte noch eine Weltreise machen, meine Kinder großziehen u.v.m.

Danach bin ich süchtig: Schokolade

Das beste Alter: Jedes Alter ist optimal, man muss nur das Beste daraus machen.