760_0900_133169_Sebastian_Seibel_Reuchlinhaus_Jubilaeum_.jpg
Der freie Fotograf Sebastian Seibel blickt auf das Reuchlinhaus voller Bewunderung für dessen zeitlose Schönheit.  Foto: Meyer 

Fotograf Sebastian Seibel schätzt das Pforzheimer Reuchlinhaus als einen Ort der Harmonie

Für den freiberuflichen Fotografen Sebastian Seibel, 47, ist das Reuchlinhaus das spektakulärste Beispiel von Architektur der klassischen Moderne in der Goldstadt Pforzheim: Die zurückgenommene Formensprache verkörpere perfekt den Anspruch des von Mies van der Rohe beeinflussten Architekten Manfred Lehmbruck, ein zugängliches, transparentes Haus zu erschaffen.

Seit Seibel vor über 25 Jahren aus Kassel in die Goldstadt kam, um bei der „Pforzheimer Zeitung“ als

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?