nach oben
Mit Hilfe eines Schlauchboots musste die Feuerwehr Pforzheim in Eutingen die Leiche einer 59-jährigen Frau aus dem Wasser bergen. Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus.
Frau tot in Enz gefunden © Feuerwehr
26.01.2009

Frau beim Eutinger Flusskraftwerk tot aus Wasser geborgen

PFORZHEIM. Die Feuerwehr hat am Sonntagnachmittag die Leiche einer 59-jährigen Frau aus einem mehrere Meter tiefen Regenrückhaltebecken geborgen. Um 15.30 Uhr war ein Notruf eines Passanten eingegangen, der den leblosen Körper in der Nähe des Eutinger Flusskraftwerks hatte treiben sehen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Pforzheim dürfte es sich um ein Unglück oder um einen Suizid der Frau gehandelt haben, weshalb die Polizei zum Schutz der Angehörigen keine weiteren Angaben zur Identität der Frau macht. Die Beamten gehen momentan nicht von einer Gewalteinwirkung als Todesursache aus, eine Obduktion soll jedoch letzte Gewissheit bringen.

Die Feuerwehr hatte die Leiche mit Hilfe eines Schlauchboots aus der Enz geborgen. Insgesamt waren 20 Mann der Feuerwehr Pforzheim an dem Einsatz beteiligt. Für Feuerwehrmänner, die bei solchen Einsätzen an die Grenzen ihrer seelischen Belastbarkeit stoßen, kann die Feuerwehr einen psychologischen Beistand zur Verfügung stellen, der bei Bedarf helfen soll, das Erlebte zu verarbeiten.