AdobeStock_722871
Bei einer Vermisstensuche über Pforzheim ist am frühen Montagmorgen die Besatzung eines Polizeihubschraubers durch einen Laserpointer geblendet und gefährdet worden. 

Frau vermisst: Beamte in Polizeihubschrauber bei Suche über Pforzheim mit Laserpointer geblendet

Pforzheim. Auf der Suche nach einer Vermissten ist in den frühen Morgenstunden des Montags die Besatzung eines Polizeihubschraubers über der Pforzheimer Südoststadt mehrfach mit einem Laserpointer geblendet und dadurch gefährdet worden.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 3.15 Uhr. Die Suche nach der 31-jährigen Vermissten begannen demnach bereits am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr. Die Frau aus der Kanzlerstraße in Pforzheim könnte sich laut Polizei in einer hilflosen Lage befinden.

Von der Frau ist laut Polizei nur bekannt, dass sie etwa 165 Zentimeter groß und schlank ist und ein gelbes Oberteil sowie eine Jeans trägt. Die Suche nach der 31-Jährigen ist laut Polizei noch nicht beendet.

Bewaffneter von Oppenau weiter auf der Flucht
Region

PZ-Leser nachts von Hubschrauber aufgeschreckt: Polizei sucht in Birkenfeld nach flüchtigem Einbrecher

Gegen 2.40 Uhr war zur Unterstützung ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Aus dem Bereich der Kopernikusallee wurde die Besatzung dann laut Mitteilung mehrfach durch einen Laserpointer geblendet und dadurch gefährdet. Durch sofort eingeleitete Maßnahmen konnte eine tatverdächtige Wohnung ausgemacht werden. Die Ermittlungen hierzu dauern noch.

Neben dem Polizeihubschrauber war das Polizeipräsidium mit zwölf Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.