nach oben
Handtaschen lassen im doppelten Sinne Frauenherzen höherschlagen: Tanja Göldner, die Leiterin des Frauenhauses, dem der Erlös dieser Börse zugute kommt, mit Andrea Pfrommer, Projektleiterin der Citykirche, und Pfarrerin Heike Reisner-Baral (von links). Foto: Meyer
Handtaschen lassen im doppelten Sinne Frauenherzen höherschlagen: Tanja Göldner, die Leiterin des Frauenhauses, dem der Erlös dieser Börse zugute kommt, mit Andrea Pfrommer, Projektleiterin der Citykirche, und Pfarrerin Heike Reisner-Baral (von links). Foto: Meyer
15.09.2017

Frauen mit Herz: Wieder geht’s um Taschen-Geld

Pforzheim. Die erste Auflage war ein Riesenerfolg gewesen, der die Veranstalter positiv überrascht und eine Spende über 2800 Euro ermöglicht hatte. Nun nimmt die ökumenische Citykirche in der Schloßkirche einen erneuten Anlauf, um im Wortsinn möglichst viel Taschen-Geld zu sammeln.

Für die zweite Handtaschenbörse, die in Kooperation mit den Soroptimisten Pforzheim und dem Inner Wheel Club Nordschwarzwald am Sonntag, 8. Oktober, von 13 bis 17 Uhr neben dem C & A in der Östlichen 9 stattfindet, sammelt die Citykirche wieder gut erhaltene Handtaschen: Von Clutch bis Shopper, von Gucci bis No-Name sei alles willkommen, so die Initiatorinnen.

Der Erlös geht wie vor zwei Jahren an das Frauenhaus in Pforzheim. Die Handtaschen können in folgenden evangelischen Pfarrämtern abgegeben werden: Altstadt-, Haidach-, Markus-, Michaels-, Thomas- und Stadtkirchengemeinde sowie in Huchenfeld und in Dillweißenstein.