nach oben
26.03.2017

Freien-Fraktion kritisiert Sperrung der Würmtalstraße

Pforzheim. Mit Unmut sieht die Gemeinderatsfraktion aus FDP und Freien Wählern der angekündigten Vollsperrung der Würmtalstraße von Würm ab wegen Baumfällarbeiten entgegen, die am 28. März beginnen soll.

„Uns wäre es lieber, wenn diese Landstraße nicht fünf Tage voll gesperrt würde und es damit zu erheblichen Verkehrsbehinderung für Busse und Schwerlastverkehr kommt“, meint Brigitte Römer (FDP). Eine solch wichtige Verbindungsstraße sollte zumindest im Berufsverkehr offen gehalten werden. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Schwarz (Freie Wähler) habe sich deshalb bereits an OB Gert Hager gewandt: „Ich habe Herrn Hager gebeten, die Vollsperrung nochmals zu überprüfen. Selbstverständlich geht die Sicherheit der Arbeiter und Autofahrer immer vor, aber es sollte auf jeden Fall erwogen werden, die Straße nur einspurig oder kurzzeitig voll zu sperren beziehungsweise die Fällarbeiten zumindest nicht während des starken Berufsverkehrs durchzuführen.“ Er hoffe, dass die notwendigen Baumfällarbeiten nun so gelegt würden, dass die Straße nicht für fünf Tage komplett gesperrt sei, so Schwarz abschließend.