nach oben
Ein gelungener Abschluss: Christian Schmidt, David Gholampour Tamali, Mirzeta Haug und Lukas Hölzli (Regie, von links) zeigen in der Reihe „Die Mischung macht‘s“ wie Integration aussehen kann. Foto: Frommer
Ein gelungener Abschluss: Christian Schmidt, David Gholampour Tamali, Mirzeta Haug und Lukas Hölzli (Regie, von links) zeigen in der Reihe „Die Mischung macht‘s“ wie Integration aussehen kann. Foto: Frommer
28.08.2017

Freundschaft geht durch den Magen

Quer durch alle Kulturen gilt: Gemeinsames Essen verbindet. Nicht selten weckt ein kulinarischer Appetithappen das weitere Interesse an einer Region oder an einem Land, an dessen Menschen und ihrer Sprache. Zum Abschluss der jüngsten Veranstaltung der KoKi-Reihe „Pforzheim 2017 – Die Mischung macht’s“ gab es gemischten Salat und reichlich „Kabab Torsh“ (Huhn, persisch, vom Holzkohlegrill).

Mehr noch: Die Freundschaft zwischen David Gholampour Tamali (33) und seinem, bei diesem Filmabend ebenfalls portraitierten Paten, Christian Schmidt (34) entstand nach und nach – im Lauf von Teepausen und Mahlzeiten. Das gemeinsame Essen ist längst so etwas wie der „Rote Faden“ dieser außergewöhnlichen Männerfreundschaft geworden. Der am Sonntag im Kommunalen Kino vorgestellte Film über Schmidt und Tamali gab dem abstrakten Wort „Integration“ Inhalt und Gesicht. Regisseur Lukas Hoelzli (22) stammt zwar aus Freudenstadt, hat aber durch die rumänische Herkunft seiner Eltern weit mehr als nur einen einzigen Zugang zum Thema.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.