nach oben
Stühlerücken im Haus der Jugend: Der neue Leiter Bart Dewijze wird in der Jugendarbeit neue Akzente setzen.  Ketterl
Stühlerücken im Haus der Jugend: Der neue Leiter Bart Dewijze wird in der Jugendarbeit neue Akzente setzen. Ketterl
07.01.2016

Frische Brise im Pforzheimer Haus der Jugend

Pforzheim. Er ist da: Der Belgier Bart Dewijze hat seine Arbeit aufgenommen. Nach den Ferien startet das Haus der Jugend jetzt ins neue Jahr.

Er hat freiberuflich gearbeitet, zuletzt ein Jugendcafé in Waldshut-Tiengen geleitet und war auch in Sachen Eingliederung von Arbeitslosen für die Arbeiterwohlfahrt unterwegs: Der 41-jährige Freitzeit-, Kultur- und Sportpädagoge Bart Dewijze freut sich jetzt auf seine Arbeit als Leiter des Hauses der Jugend am Benckiserpark. Seine Frau stammt aus Enzberg, und so ist die Familie bereits umgezogen. Am Donnerstag nutzte er seinen ersten Arbeitstag unter anderem, um sein Team kennenzulernen und die Dienstpläne abzusprechen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.