760_0900_128085_lif.jpg
„Gerade jetzt im Frühjahr und Sommer gibt es schon ziemlich viel, worauf man sich freuen kann“, weiß PZ-Redakteurin Lisa Scharf.  Foto: karepa - stock.adobe.com/PZ 

Frühjahr und Sommer bringen jede Menge köstliche Vorfreuden

Wer sagt, Vorfreude sei die schönste Freude, der lügt. Zumindest, wenn’s ums Essen geht. Dann bedeutet Vorfreude nämlich meistens auch Hunger. Und Hunger ist nie schön. Aber worauf ich eigentlich raus wollte: Gerade jetzt im Frühjahr und Sommer gibt es schon ziemlich viel, worauf man sich freuen kann. Ziemlich viele erste Male nämlich. Zum Beispiel den ersten Spargel (natürlich mit einem Kilo Sauce Hollandaise), der zwar unverschämt teuer ist, aber nun mal den Frühsommer einleitet. Oder das erste Stück Fleisch vom Grill, das zwar hervorragend schmeckt und eigentlich die Draußen-Essen-Saison einleiten soll – aber drinnen am Esstisch verzehrt werden muss, weil beim Wetter noch nicht angekommen ist, dass der April längst vorbei ist.

Eine Kolumne von PZ-Redakteurin Lisa Scharf

Oder das erste Eis von der Eisdiele um die Ecke, für das man zwar gerne mal eine dreiviertel Stunde anstehen muss, weil jeder am ersten schönen Tag des Jahres das erste Eis des Jahres essen will. Dafür schreit’s danach

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?